Zur Verjährung regelmäßig wiederkehrender Leistungen in der außergerichtlichen Schadensregulierung: OLG Frankfurt, Beschluss vom 14. April 2021, Az. 22 U 15/21 (Vorinstanz: LG Darmstadt, Urteil vom 26.11.2020, Az. 27 O 28/20)

Regelmäßig wiederkehrende Leistungen verjähren in der außergerichtlichen Schadensregulierung wie alle anderen Schadenspositionen, so dass sie auch von einer Hemmung oder dem Neubeginn der Verjährung erfasst werden. Für sie gilt nicht die besondere Frist des § 197 Abs. 2 BGB.

Weiterlesen